Förderzentrum für Jugend und Soziales

Rettungsschwimmen Grundlagen

Das Förderzentrum für  Jugend und Soziales bietet gemeinsam mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Frankenthal Kurse zum Thema Wassersicherheit und Wasserrettung am und im See für Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren an.

DLRG Logo

Die DLRG ist eine Rettungsorganisation, die sich und ihre Arbeit der Wasserrettung verschrieben hat. Die Ausbildung von Nichtschwimmern zu Schwimmern und von Schwimmern zu Rettungsschwimmern zählt zu den Kernaufgaben der Organisation. In diesem Punkt unterscheidet sich die DLRG von anderen Rettungsorganisationen: Denn neben der theoretischen Wissensvermittlung über Selbst- und Fremdrettung im Wasser stellt mit dem Schwimmtraining Sport einen wichtigen Teil der Ausbildung dar. Wer den Weg zum Rettungsschwimmer gemeistert hat, kann sich in der DLRG in spannenden  Bereichen weiterentwickeln: Erste Hilfe, Tauch- oder Bootsausbildungen und die Arbeit im Katastrophenschutz sind nur ein Teil dessen, was die Organisation leistet.

Die Grundlagen hierfür werden bereits früh gelegt. Nachwuchsarbeit ist der DLRG sehr wichtig. Viele Kinder und Jugendliche lieben es  schwimmen zu gehen. Dass sie und ihre Eltern den Wasserspaß in Sicherheit genießen können und zugleich im Notfall wissen, was zu tun ist, ist der DLRG ein wichtiges Anliegen. Die Kurse mit dem Förderzentrum Jugend und Soziales sollen hierfür Grundlagen vermitteln und zugleich Einblicke in die Arbeit von Rettungsschwimmern geben.

Folgende Fragen sollen unter anderem in den Kursen beantwortet werden:

–         Was macht die DLRG? Und was macht die DLRG Jugend?

–         Welche Unterschiede gibt es beim Schwimmen in Seen oder Bädern?

–         Wo liegen die Gefahren?

–         Wie kann ich mir selbst im Wasser helfen, etwa bei einem Krampf oder bei Erschöpfung?

–         Und wie rette ich eigentlich einen anderen aus dem Wasser?

–         Boote, Surfbretter, Rettungsgurte – welche Mittel nutzen denn Rettungsschwimmer?

–         Erste Hilfe, Rettungskette und Co. – wie kann jeder im Notfall helfen?

Geleitet werden die Kurse von erfahrenen Rettungsschwimmern, die direkt am Silbersee Bobenheim-Roxheim mit den Kindern und Jugendlichen arbeiten. Dabei legt die DLRG großen Wert auf eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis. Die Termine für die Veranstaltungen werden auf der Homepage und in der Tagespresse veröffentlicht.

 

Sponsor: