Förderzentrum für Jugend und Soziales

Selbstsicherheitstraining für Kinder ein voller Erfolg

GewaltpräventionZum ersten Mal veranstaltete das Förderzentrum für Jugend und Soziales  in Zusammenarbeit mit der Christel und Manfred Gräf Stiftung gemeinsam mit seinem Kooperationspartner „Bundesverband Selbstbewusst & Stark e.V.“ ein Selbstsicherheitstraining für Kinder. 18 Kids zwischen 6 und 12 Jahren hatten sich für diesen Kurs angemeldet. Lehrgangsleiter und Vorstand des Bundesverbandes Kelly Sach startete nach der Begrüßung des Vorsitzenden der Stiftung  Bernd Jung  sowie des Bürgermeisters Manfred Gräf mit dem Programm.

Der erste Punkt, für den die Kinder sensibilisiert wurden, hieß „Mobbing in der Schule“.  Kleine Machtkämpfe gehören zu jedem Kinderleben – aber heute werden immer häufiger die Grenzen zum Mobbing überschritten.  Ein Kind aus einer Gruppe oder Klassengemeinschaft auszuschließen, es zu schlagen, zu erpressen, zu schubsen oder es zu beleidigen – all das gehört in diesen Themenbereich.
Mobbing könne man nur verhindern, in dem Kinder soziale Regeln lernen und ein Gefühl für Gerechtigkeit und Fairness entwickeln. Gemobbte Kinder sollten sich nie selber schuldig fühlen und immer umgehend das Gespräch mit Eltern, Lehrer oder anderen Vertrauenspersonen suchen, da Mobbing sonst kein Ende nimmt. Leider konnte das Thema wegen der Kürze der Zeit nur angerissen werden.

Der nächste Punkt auf der Tagesordnung hieß: „Gehe nie mit Fremden mit und lass Dich nie begrabschen“. Hier wurde den Kinder in Beispielen und Rollenspielen aufgezeigt, dass es sehr gefährlich ist, sich von einem Fremden mitlocken zu lassen, egal welche Versprechungen er macht. Ebenso haben Erwachsene, egal ob fremd oder bekannt, nicht das Recht, die Kinder zu sexuellen Handlungen aufzufordern.

Als letztes Thema zeigte Kursleiter Kelly Sach den Kindern einfache Tricks aus der Selbstverteidigung und wie sie sich in Notsituationen helfen können. Hier durften die Kinder nun endlich ihrem Spieldrang nachgeben und hatten offensichtlich jede Menge Spaß.

Für Kelly Sach und Harald Stark, der diesen Kontakt und die Kooperation  ermöglicht hat,  war der erste Kurs ein gelungener Auftakt für die weitere Zusammenarbeit in der Gewaltprävention mit Kindern und Jugendlichen.

Sponsor: