Förderzentrum für Jugend und Soziales

Claudia Zein-Schuld

Erlebniswelt Essen und Trinken – Aktion für Vorschulkinder und Eltern

Die Bernd-Jung-Stiftung mit ihrem integrierten Förderzentrum für Jugend und Soziales bietet am 26. April 2017 mit seinen Kooperationspartnern, der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. und der VHS Bobenheim-Roxheim den Kurs „Erlebniswelt Essen und Trinken“ für Vorschulkinder und Eltern an.

Mit einer Aktion rund um das Thema Gemüse und Obst bunt und gesund greift die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz diesen Aspekt auf. Auf spielerische Weise erfahren Kinder im Vorschulalter.

  • wie groß die Gemüse- und Obstvielfalt ist
  • wie viel Gemüse und Obst sie brauchen, um aufgeweckt durch den Tag zu gehen
  • wie aufregend es ist, einen Obstsalat selbst zuzubereiten
  • wie lecker selbstgemachter Obstsalat schmeckt

Die Veranstaltung für Vorschulkinder (4 bis 6 Jahre) und ihre Eltern findet von 17.00 Uhr bis ca. 17.45 Uhr, Am Binnendamm 20, 67240 Bobenheim-Roxheim statt. Referentin ist Diplom-Oecotrophologin Claudia Zein-Schuld von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Der Kurs ist für die Teilnehmer kostenlos.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur über die VHS Bobenheim-Roxheim unter 06239-939-0 oder 06239-939-1133 möglich.

Mit den PowerKauer auf Gemüsejagt

Rothaariger Junge jongliert mit Gemse und Obst, Blick frontalDas Förderzentrum für Jugend und Soziales bietet am 16. November 2016 mit seinen Kooperationspartnern, der VHS Bobenheim-Roxheim und der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. den Kurs „Mit den PowerKauer auf Gemüsejagt „ ein Spiel rund um die Jahreszeiten für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 13 Jahren.

Wie lange ist eine Kiwi aus Neuseeland unterwegs, bis sie bei uns im Supermarkt liegt?

In welchen Ländern wachsen eigentlich Avocados?  Wann werden Kartoffeln geerntet?

Die »PowerKauer« sind vier clevere Freunde, die sich durch die Jahreszeiten würfeln. Dabei stoßen sie auf viele Fragen zu heimischen und exotischen Obst und Gemüsearten, die es zu beantworten gilt. Für Spaß und Spannung ist gesorgt, denn Aktionskarten fordern die jungen Spieler zu sportlichen und künstlerischen Fähigkeiten auf.

Die Veranstaltung für Kinder und Jugendliche findet von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Am Binnendamm 20, 67240 Bobenheim-Roxheim statt. Referentin ist Diplom-Oecotrophologin Claudia Zein-Schuld von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Die Teilnahme ist kostenlos

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur über die VHS Bobenheim-Roxheim, Tel. 06239-939-0 oder 06239-939-1133 möglich.

Lebensmittel schön verpackt – Um jeden Preis?

Vortrag Lebensmittel schön verpacktDas Förderzentrum für Jugend und Soziales  bietet am 11. Mai 2016 von 18.00 bis 19.00 Uhr mit seinen Kooperationspartnern, der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. und der VHS Bobenheim-Roxheim , einen Vortrag zum Thema „ Lebensmittel schön verpackt “ in den Räumen der VHS, Realschule plus, Grünstadter Straße 6, 67240 Bobenheim-Roxheim, an.

Der Großteil der Lebensmittel wird heutzutage verpackt eingekauft. Ob Glas, Metall, Karton oder Plastik, die Verpackungs- Welt ist vielfältig. Die Hüllen schützen nicht nur bei Lagerung und Transport, sondern bieten auch viel Platz für Werbung und Information. Einige sind sogar intelligent und aktiv. Doch was verbirgt sich hinter diesen Eigenschaften und sind wirklich alle Verpackungen unbedenklich?

Im Vortrag „Lebensmittel schön verpackt – Um jeden Preis?“ erfahren Verbraucher nicht nur etwas über die Vor- und Nachteile verschiedener Verpackungsmaterialien. Die Expertin Claudia Zein-Schuld gibt auch Tipps, worauf es beim Einkauf und der Lagerung im Haushalt ankommt, um gesundheitliche Risiken und Verpackungsmüll zu minimieren.

Die Veranstaltung ist kostenlos

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur über die VHS Bobenheim-Roxheim, Tel. 06239-939-0 oder unter 06239-939-1133 möglich.

Spürnasen aufgepasst! – Gemeinsam dem Zucker auf der Spur.

ErnährungsberatungDas Förderzentrum für Jugend und Soziales bietet am 26. Februar 2015 mit seinem Kooperationspartner, der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und in Zusammenarbeit mit der VHS Bobenheim-Roxheim einen Kurs für Kinder von 4 bis 6 Jahren unter dem Motto  „Spürnasen aufgepasst“ an.

In einigen Lebensmitteln ist ganz schön viel Zucker versteckt. Zucker schmeckt süß und lecker. Aber es gibt auch ein „Aber“ wie jedes Kind weiß. Doch wo genau versteckt sich der Zucker im Essen und Trinken. Gemeinsam dem Zucker auf der Spur sein – wie Detektive, damit uns nichts entgeht. Eltern dürfen natürlich auch gerne mitmachen.

Der Kurs beginnt um 17.00 Uhr und endet um 17.45 Uhr. Die Veranstaltung findet, Am Binnendamm 20, 67240 Bobenheim-Roxheim, statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Referentin ist Diplom-Oecotrophologin Claudia Zein-Schuld von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen ist nur über die VHS-Leiterin Manuela Lemster, Tel. 06239-939-1309 oder unter 06239-939-0 möglich.

 

Fühlen wie´s schmeckt

Fühlen wie´s schmecktAktion für Vorschulkinder und Ihre Eltern

Das Förderzentrum für Jugend und Soziales bietet am 15. Oktober 2014 mit seinem Kooperationspartner, der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V., eine Aktion für Vorschulkinder und ihre Eltern unter dem Motto „Fühlen wie´s schmeckt“ an.

Wachsen Karotten auf den Bäumen? Wie schmecken Erdnüsse mit zugehaltener Nase? Schmeckt die Pfefferminze nach Kaugummi oder der Kaugummi nach Pfefferminze? Fragen, die die Kinder der Fast-Food-Generation oft nicht mehr beantworten können. Viele Kinder kennen die natürlichen Aromen und Beschaffenheit von Lebensmitteln nicht, von der Zubereitung ganz zu schweigen. Der Bezug zur Herkunft unserer Lebensmittel fehlt. Fünf Sensorik-Stationen laden dazu ein, die eigenen Sinne zu erproben und Lebensmittel spielerisch zu erkunden.

Die Veranstaltung findet von 17:00 Uhr bis ca. 17:45 Uhr in den Räumen des Förderzentrums statt. Referentin ist Diplom-Oecotrophologin Claudia Zein-Schuld von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, ist eine Anmeldung über die Geschäftsstelle des Förderzentrums, Telefon (0 62 39) 995 696, jeweils dienstags und mittwochs ab 14:30 Uhr, oder per E-Mail unter ernaehrungsberatung@bernd-jung-stiftung.de erforderlich.

Große Geburtstagsparty

Bobenheim-Roxheim: Förderzentrum der Bernd-Jung-Stiftung feiert fünfjähriges Bestehen – Nicht jeder kennt Stargast Benny Kieckhäben

Mit sportlichen Wettkämpfen und Stargast Benny Kieckhäben aus Worms hat das Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung am Sonntag sein fünfjähriges Bestehen gefeiert. Auf dem Gelände des SC Bobenheim-Roxheim gab es ein buntes Programm für Kinder. Kooperationspartner haben die erwachsenen Besucher über soziale und gesundheitliche Themen informiert.

Die Sonne scheint. Viele Gäste haben sich auf der Sportanlage am Binnendamm versammelt. Besonders begehrt sind die schattigen Plätze unter Bäumen und Sonnenschirmen. Auf den Spielfeldern wird gerannt und geschwitzt. Nachwuchsmannschaften aus der Region wollen den Besuchern zeigen, was sie sportlich zu bieten haben. Die Veranstaltung soll nicht nur eine reine Jubiläumsfeier sein“, sagt Harald Stark, der bei der Stiftung unter anderem für die Pressearbeit und Kooperationen zuständig ist. Heute ist er ein vielbeschäftigter Mann. Er schüttelt Besuchern die Hand, begrüßt viele von ihnen persönlich. „Wir wollen auch zeigen, dass von unserer Arbeit nicht nur die Kinder, sondern die ganze Gemeinde profitiert.“ Stolz ist Stark auf die Kooperation mit dem Behindertensportverein Frankenthal, dessen Fußballmannschaft gerade ihr Können auf dem Spielfeld beweist. „Inklusion war uns schon immer ein wichtiges Anliegen“, gibt Stark zu bedenken.

Das Förderzentrum der Bernd-Jung-Stiftung will junge Menschen nicht nur sportlich, sondern auch sozial fördern. Aus diesem Grund gibt es Infostände ihrer Kooperationspartner. Für die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ist Claudia Zein-Schuld gekommen, um Besucher über den Zuckergehalt in der Nahrung aufzuklären. Auf dem Tisch vor ihr sind verschiedene Lebensmittel aufgestellt. Daneben wird durch Pyramiden aus Zuckerwürfeln jeweils angegeben, wie viel des süßen Stoffs in den jeweiligen Portionen enthalten sind. „Die Resonanz der Besucher ist sehr groß“, sagt Zein-Schuld, „viele Eltern interessieren sich für das Thema.“ Während die Stefan-Morsch-Stiftung in ihrem roten Doppeldeckerbus über das Spenden von Stammzellen informiert und der Arbeiter-Samariter-Bund Frankenthal das Wissen der Besucher rund um das Thema „Erste Hilfe“ auffrischt, präsentiert eine Gruppe des Bundesverbands Gewaltprävention, wie sich junge Leute in gefährlichen Situationen verhalten sollten. Durch Slapstick-Einlagen wird das ernste Thema aufgelockert – sehr zum Gefallen der Gäste, die es sich bei kalten Getränken und Bratwurst gut gehen lassen.

Stark freut sich über die Besucherzahlen: „Es werden wohl über den Tag verteilt etwa 1000 Menschen mit uns feiern.“ Für die große Resonanz mag auch der Stargast aus Worms gesorgt haben. Benny Kieckhäben, bekannt aus der sechsten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“, bewegt die kleinen und großen Besucher zum Tanzen und zum Mitklatschen. Viele filmen den Auftritt mit ihren Handys. Der neunjährige Tamino Erban weiß zwar nicht, wer da gerade auf der Bühne steht, hat aber einen erfolgreichen Tag hinter sich. Er spielt Fußball in der F-Jugend des SC. „Wir haben gerade gegen ein älteres Team aus Sickingen gewonnen“, sagt Tamino. Dann genehmigt er sich erst einmal eine Bratwurst.

Langsam leeren sich die Spielfelder. Die jungen Sportler versammeln sich mit den anderen Gästen vor der Bühne. Bald wird die Garde des Bobenheimer Carnevalvereins dem Bühnenprogramm zu einem krönenden Abschluss verhelfen. (mnx)


Quelle: Die Rheinpfalz – Frankenthaler Zeitung Ausgabe 127,  3. Juni 2014

Schlaraffenland Supermarkt „Clever einkaufen“ – Einkaufstraining der Verbraucherzentrale

Einkaufstraining VerbraucherzentraleDas  Förderzentrum für Jugend und Soziales bietet am 2. April mit seinem Kooperationspartner, der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, ein Einkaufstraining unter dem Motto „Clever Einkaufen“ an.

Essen – nichts Alltäglicheres als das. Doch im Schlaraffenland Supermarkt stellen sich viele Fragen: Ist Tiefkühlkost besser als Konserven? Machen Light-Produkte schlank? Ist jeder fettarme Joghurt leichte Kost oder Wellness-Müsli ein ideales Frühstück? Steht wirklich alles auf dem Etikett? Die Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Claudia Zein-Schuld zeigt, welche Fallstricke im Supermarkt lauern. Mit Hilfe der Ampel-Check-Karte werden Zuckerbomben und Fettfallen entlarvt. Übrigens, auch Ihr Lieblingsprodukt nehmen wir gerne unter die Lupe, bringen Sie es doch mit!

Die Veranstaltung findet  am 2. April von 19.15 Uhr bis 20.45 Uhr  in den Räumlichkeiten des Förderzentrums,  Am Binnendamm 20, 67240 Bobenheim-Roxheim statt.

Referentin ist Diplom-Oecotrophologin Claudia Zein-Schuld von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich über die Geschäftsstelle des Förderzentrums (Telefon: 06239 – 99 56 96 Di – Mi 14.30 Uhr – 16.30 Uhr oder AB)  per E-Mail: ernaehrungsberatung@bernd-jung-stiftung.de

Einkaufstraining für Grundschulkinder

Einkaufstraining  für GrundschülerDie Comic-Biene verspricht Spiel und Spaß beim Genuss von Honey Loops, ein Fruchttiger zum Sammeln wirbt für fruchtige  Durstlöscher, die Kesse Kirsche und Lili Vanilli machen kleinen Leckermäulern Appetit auf Joghurt: Dem Einfallsreichtum und den Beigaben sind keine Grenzen gesetzt, um Kinder auf den Geschmack von sogenannten Kinderlebensmittel zu bringen. So umworbene Lebensmittel und Getränke sind jedoch nicht immer die beste Wahl für einen ausgewogenen und vielseitigen Speiseplan.

Ein interaktives Einkaufstraining für Kinder sorgt für mehr Durchblick im Schlaraffenland Supermarkt. Neben Werbestrategien wird auch die Kennzeichnung auf den Lebensmittelverpackungen gemeinsam unter die Lupe genommen.

Die Veranstaltung für Grundschulkinder und ihre Eltern findet am 6. November 2013 von 17:00 bis ca. 18:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Förderzentrums für Jugend und Soziales statt. Referentin ist Diplom-Oecotrophologin Claudia Zein-Schuld von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, wird um Anmeldung über die Geschäftsstelle des Förderzentrums für Jugend und Soziales, Telefon (0 62 39) 24 51, jeweils dienstags bis donnerstags ab 15:30 Uhr,  per E-Mail unter ernaehrungsberatung@bernd-jung-stiftung.de oder über die Christel und Manfred Gräf Stiftung (Telefon: 06239 – 8614) gebeten.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. bietet als Kooperationspartner des Jugend-Förderzentrums und in Zusammenarbeit mit der Christel und Manfred Gräf Stiftung Unterstützung rund um das Thema Essen und Trinken.

Gesunde Ernährung für Kids

„Erlebniswelt Essen und Trinken“ ein voller Erfolg

„Erlebniswelt Essen und Trinken“ – so lautete das Motto der Veranstaltungsreihe, die das  Förderzentrum für Jugend und Soziales mit ihrem Kooperationspartner, der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, am 11. April durchführte.

Gemüse und Obst bunt und gesund stand im Mittelpunkt der Aktion, zu der  zahlreiche Kinder im Vorschulalter und ihre Eltern erschienen. Gemeinsam mit der Frosch-Handpuppe Joschi begrüßte die Referentin Claudia Zein-Schuld die Gruppe.

Danach sollten die Kinder auf dem Tisch liegende verschiedene Obst- und Gemüsesorten erkennen und auch benennen. Dabei wurden sie von Joschi unterstützt. Den größten Teil erkannten die aufmerksamen Kids auch mit Bravour.

Nach einer weiteren  kurzen Spieleinlage in Sachen Obst und Gemüse durften die Kinder nach dem  Händewaschen einen Obstsalat zubereiten. Gemeinsam wurde geschält und geschnippelt. Zum Schluss wurden die süßen Früchtchen mit Joghurt  und gehackten Nüssen verfeinert. Die Kinder erlebten, wie lecker ein selbst zubereiteter Obstsalat schmeckt und verspeisten ihn mit großer Begeisterung bis auf den letzten Rest. Kein Wunder, dass für die anwesenden Eltern nichts übrig blieb.

Alle Teilnehmer – besonders die Begleitpersonen der Kinder – lobten diese Veranstaltung. Glücklich über das Erlebte, gingen dann auch die Kinder mit strahlenden Gesichtern nach Hause.

Nach dieser gelungenen Aktion sind weitere geplant. Die Termine für die Veranstaltungen werden auf der Internetseite der Stiftung und in der Tagespresse veröffentlicht.

Bilder zu dieser Veranstaltung sind in der Bildergalerie zu sehen.

Sponsor: