Förderzentrum für Jugend und Soziales

Erste Hilfe

Erste Hilfe Grundkurs

Das Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung bietet am  23. September 2017 mit seinen Kooperationspartnern, dem ASB Frankenthal und der VHS Bobenheim-Roxheim, eine Grundausbildung für Führerscheinbewerber-/innen und Menschen, die ihre Kenntnisse wieder auffrischen möchten an.

Der Schwerpunkt liegt weiterhin auf lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort, wie Verhalten bei Verkehrsunfällen, stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Blutstillung und Schockvorbeugung. Aber auch Erste Hilfe bei Atemnot und Bewusstseinsstörungen werden thematisiert.

Seit dem 01.04.2015 wird der Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“, den Führerscheinbewerber bisher besuchen mussten, durch die Erste Hilfe Grundausbildung (EHG) mit neun Unterrichtsstunden ersetzt. Die EHG ist gültig für alle Führerscheinklassen.

Der Kurs beginnt um 9.00 Uhr und endet um 16.45 Uhr. Die Veranstaltung findet in den Räumen der VHS, Realschule plus, Grünstadter Straße 6, 67240 Bobenheim-Roxheim statt.

Die Teilnehmergebühr beträgt 38,50 Euro.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur unter Telefon 06239-939-0 oder 06239-939-1133 möglich.

Erste Hilfe Grundausbildung

Erste Hilfe KursDas Förderzentrum für Jugend und Soziales bietet am  29. Oktober 2016 mit seinen Kooperationspartnern, dem ASB Frankenthal und der VHS Bobenheim-Roxheim, eine Grundausbildung für Führerscheinbewerber/innen und Menschen, die ihre Kenntnisse wieder auffrischen möchten.

Der Schwerpunkt liegt weiterhin auf lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort, wie Verhalten bei Verkehrsunfällen, stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Blutstillung und Schockvorbeugung. Aber auch Erste Hilfe bei Atemnot und Bewusstseinsstörungen werden thematisiert.

Seit dem 01.04.2015 wird der Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“, den Führerscheinbewerber bisher besuchen mussten, durch die Erste Hilfe Grundausbildung (EHG) mit neun Unterrichtsstunden ersetzt. Die EHG ist gültig für alle Führerscheinklassen.

Der Kurs beginnt um 9.00 Uhr und endet um 16.45 Uhr. Die Veranstaltung findet in den Räumen der VHS, Realschule plus, Grünstadter Straße 6, 67240 Bobenheim-Roxheim statt.

Die Teilnehmergebühr beträgt 35,00 Euro.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur unter Telefon 06239-939-0 oder 06239-939-1133 möglich.

Neue Kooperation

Die Bernd-Jung-Stiftung erweitert durch die Kooperation mit der Axel Roos Fußballschule ihr Angebot. Der ehemalige Profi des 1. FC Kaiserslautern führt seit 2007 eine Nachwuchsakademie, die ab 12. September ein wöchentliches Fußballtraining auf dem Sportplatz des SC Bobenheim-Roxheim anbietet. Zielgruppe sind Kinder zwischen sieben und 13 Jahren. „Wir wollen damit den Standort schmackhaft machen, sodass auch der SC profitiert“, sagte Stiftungsgeschäftsführer Harald Stark gestern Abend in der Pressekonferenz. Die Zusammenarbeit beinhalte, dass das Förderzentrum der Stiftung ab Herbst in Kaiserslautern Kurse wie Ernährungsberatung, Erste Hilfe oder Ballschule organisiert. snk Sport

                                                                                                                                            

Text und Quelle: Die Rheinpfalz – Frankenthaler Zeitung – Nr. 155, Mittwoch, den 6. Juli 2016

 

/* <![CDATA[ */
jQuery(document).ready(function($){if($('.twoclick_social_bookmarks_post_4703')){$('.twoclick_social_bookmarks_post_4703').socialSharePrivacy({"services":{"facebook":{"status":"on","txt_info":"Klicken Sie hier, um den Button zu aktivieren, danach k\u00f6nnen Sie Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte \u00fcbertragen.","perma_option":"off","action":"like","language":"de_DE"},"twitter":{"reply_to":"Stiftung_BoRo","tweet_text":"%20Neue%20Kooperation%20%C2%BB%20Bernd-Jung-Stiftung%20%231.%20FC%20Kaiserslautern%20…","status":"on","txt_info":"Klicken Sie hier, um den Button zu aktivieren, danach k\u00f6nnen Sie Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte \u00fcbertragen.","perma_option":"off","language":"de"},"gplus":{"status":"on","txt_info":"Klicken Sie hier, um den Button zu aktivieren, danach k\u00f6nnen Sie Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte \u00fcbertragen.","perma_option":"off"}},"txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Flattr, Xing, t3n, LinkedIn, Pinterest oder Google eventuell ins Ausland \u00fcbertragen und unter Umst\u00e4nden auch dort gespeichert. N\u00e4heres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.”,”settings_perma”:”Dauerhaft aktivieren und Daten\u00fcber-tragung zustimmen:”,”info_link”:”http:\/\/www.heise.de\/ct\/artikel\/2-Klicks-fuer-mehr-Datenschutz-1333879.html”,”uri”:”http:\/\/bernd-jung-stiftung free ms project alternative.de\/neue-kooperation\/”,”post_id”:4703,”post_title_referrer_track”:”Neue+Kooperation”,”concat”:”%3F”,”display_infobox”:”off”});}});
/* ]]> */

Erste Hilfe Grundausbildung

Erste-Hilfe-Kurs mitmachen!Das Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung bietet am  28. November 2015 mit seinen Kooperationspartnern, dem ASB Frankenthal und der VHS Bobenheim-Roxheim, eine Grundausbildung für Führerscheinbewerber/innen und Menschen, die ihre Kenntnisse wieder auffrischen möchten.

Der Schwerpunkt liegt weiterhin auf lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort, wie Verhalten bei Verkehrsunfällen, stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Blutstillung und Schockvorbeugung. Aber auch Erste Hilfe bei Atemnot und Bewusstseinsstörungen werden thematisiert.

Seit dem 01.04.2015 wird der Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“, den Führerscheinbewerber bisher besuchen mussten, durch die Erste Hilfe Grundausbildung (EHG) mit neun Unterrichtsstunden ersetzt. Die EHG ist gültig für alle Führerscheinklassen.

Der Kurs beginnt um 9.00 Uhr und endet um 16.45 Uhr. Die Veranstaltung findet in den Räumen der VHS, Realschule plus, Grünstadter Straße 6, 67240 Bobenheim-Roxheim statt.

Die Teilnehmergebühr beträgt 35,00 Euro.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur unter Telefon 06239-939-0 oder 06239-939-1133 möglich.

Erste Hilfe bei Kindernotfällen

Erste Hilfe bei KindernotfällenDas Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd–Jung-Stiftung bietet am 19. September 2015 mit seinen Kooperationspartnern, dem Arbeiter-Samariter-Bund Frankenthal  und  der VHS Bobenheim-Roxheim  in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr einen Erste-Hilfe-Kurs  bei Kindernotfällen an. Die Veranstaltung findet in den Räumen der VHS, Realschule plus, Grünstadter Str. 6, 67240 Bobenheim-Roxheim,  statt.

In diesem Kurs werden typische Notfälle im Säuglings- und Kindesalter und die wichtigsten Hilfsmaßnahmen bei Kindernotfällen behandelt und neue Entwicklungen im Bereich der Ersten Hilfe aufgezeigt sowie Verhalten und Maßnahmen bei Kindernotfällen eingeübt.

Der Kurs beinhaltet: Verhalten bei Kindernotfällen, Versorgung bedrohlicher Blutungen bei Kindern, Kontrolle der Vitalfunktionen, Verhalten in Schocksituationen, stabile Seitenlage beim Kind und beim Säugling, lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Atemstörungen, Knochenbrüchen, Vergiftungen und Verätzungen, Kopfverletzungen, Herz-Lungen-Wiederbelebung uvm.

Zur Vermeidung von Unfällen werden besondere Gefahrenquellen für Kinder und vorbeugende Maßnahmen aufgezeigt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro pro Person.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur über die VHS Bobenheim-Roxheim, Tel. 06239-939-0 oder unter 06239-939-1309 VHS-Leiterin Manuela Lemster möglich.

Junge Wasserratten nun sicher am See

Glckliche junge Menschen laufen und springen am See beim SonnenuntergangOb ein Wadenkrampf beim Schwimmen oder ein Wespenstich am Badestrand – die Teilnehmer des Schnuppervormittages „Sicher am See“ der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Frankenthal in Kooperation mit der Bernd-Jung-Stiftung und der VHS Bobenheim-Roxheim am 12. Juli lassen sich von solchen den nächsten Badetag am See sicher nicht vermiesen. In knapp drei Stunden bekamen die neun Mädchen und Jungen einen Einblick in Rettungsschwimmen und Erste Hilfe – und lernten vor allem, wie sie sich selbst und anderen bei kleinen oder auch großen Notfällen helfen können.

Die Gruppe um DLRG-Ausbilder Alvarez sich zuerst mit Gefahrenstellen am See wie glitschige Wege für Bootstrailer oder steil abfallende Uferbereiche beschäftigt. Danach folgten erste Schwimmübungen und der allen Kindern bekannte „Tote Mann“, der hilfreich ist, wenn man mal im Wasser keine Kraft mehr hat. Zu lernen, wie man sich selbst im Wasser helfen kann, ist ein wichtiger Bestandteil des „Sicher am See“-Vormittages. Für die zumeist elf- und zwölfjährigen Teilnehmer ist vieles an diesem Vormittag neu. Etwa, dass man einen Wadenkrampf gut und schnell durch Dehnen löst oder, dass man einen erschöpften Schwimmer durch die Transportarten „Schieben“ und „Ziehen“ wieder an Land bringen kann. Etwas Theorie gehört aber auch zum Programm wie z. b. die Behandlung von Insektenstichen oder wann es richtig ist eine Glasscherbe zu entfernen.

Immer wieder wechseln sich Theorie und Praxis mit Pausen zum Aufwärmen oder Planschen ab. Eine gute Mischung, die auch den jungen Wasserratten gefällt. Einige wollen bald mal wieder bei den Rettungsschwimmern vorbeischauen – und vielleicht noch mehr für den sicheren Badespaß am See lernen.

„Erste-Hilfe am Hund“ gut besucht

Erste Hilfe am HundAm Samstag, 9. Mai 2015, veranstaltete das Förderzentrum für Jugend und Soziales mit seinen Kooperationspartnern, dem ASB Frankenthal und der VHS Bobenheim-Roxheim erstmals den Kurs „Erste Hilfe am Hund“.

Den 15 Teilnehmern wurden vom Referenten des ASB, Dirk Garbe, die Grundlagen und Möglichkeiten der Ersten Hilfe am Hund vermittelt, damit im Notfall schnelle Hilfe geleistet werden kann, wenn den vierbeinigen Gefährten ein Unglück wiederfährt.

Die Themen waren u.a. das Erkennen von Krankheiten und Notsituationen, die Eigensicherung des Hundehalters, die richtige Ausstattung der Hundeapotheke, die Versorgung von verschiedenen Verletzungen und die passenden Maßnahmen bei Herz-Kreislauf-Störungen.

Aufgrund der sehr positiven Resonanz  ist eine Wiederholung dieses Kurses für 2016 bereits geplant.

Erste-Hilfe am Hund

Kurs Erste Hilfe am HundDas Förderzentrum für Jugend und Soziales bietet am 9. Mai 2015 mit seinen Kooperationspartnern, dem Arbeiter-Samariter-Bund Frankenthal und der VHS Bobenheim-Roxheim erstmals den Kurs „Erste Hilfe am Hund“ an.

In diesem Kurs erlernen die Teilnehmer die Grundlagen und Möglichkeiten der Ersten Hilfe am Hund. Im Notfall schnelle Hilfe leisten können – das wünschen sich auch Hundebesitzer, wenn ihren vierbeinigen Gefährten ein Unglück widerfährt.

Zu den Kursinhalten gehören z.B. das Erkennen von Krankheiten und Notsituationen, die Eigensicherung des Hundehalters, die richtige Ausstattung der Hundeapotheke, die Versorgung von verschiedenen Verletzungen und die passenden Maßnahmen bei Herz-Kreislauf-Störungen.

Die Veranstaltung findet von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Förderzentrum für Jugend und Soziales,  Am Binnendamm 20, 67240 Bobenheim-Roxheim statt.

Die Kursgebühr pro Teilnehmer beträgt 30.- Euro.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur über die VHS Bobenheim-Roxheim, Tel. 06239-939-0 oder unter 06239-939-1309 VHS-Leiterin Manuela Lemster möglich.

 

Erste-Hilfe-Kurs ausgebucht

Erste-Hilfe bei KindernotfällenDie Veranstaltung „Erste Hilfe bei Kindernotfällen“ am 8. November 2014 im Förderzentrum für Jugend und Soziales ist bereits ausgebucht. Mit seinem Kooperationspartner, dem ASB Frankenthal, bietet das Förderzentrum diesen Kurs am Samstag, 19. September 2015 nochmals an.

Anmeldungen und Infos sind über die Geschäftsstelle des Förderzentrums (Telefon: 06239 – 99 56 96) oder per E-Mail: stiftung@bernd-jung-stiftung.de möglich.

Erste-Hilfe-Kurs für Kindernotfälle

Erste-Hilfe-Kurs für KindernotfälleAm 8. November 2014 findet im Förderzentrum für Jugend und Soziales in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr mit dem Kooperationspartner ASB Frankenthal ein Kurs zum Thema „Erste Hilfe bei Kindernotfällen“ statt.

In diesem Kurs werden typische Notfälle im Säuglings- und Kindesalter und die wichtigen Hilfsmaßnahmen bei Kindernotfällen behandelt und neue Entwicklungen im Bereich der Ersten Hilfe aufgezeigt sowie Verhalten und Maßnahmen bei Kindernotfällen eingeübt.

Weitere Themen sind Verhalten bei Kindernotfällen, Versorgung bedrohlicher Blutungen bei Kindern, Kontrolle der Vitalfunktionen, Schock, stabile Seitenlage beim Kind und beim Säugling, lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Atemstörungen, Knochenbrüche, Vergiftungen und Verätzungen, Kopfverletzungen, Herz-Lungen-Wiederbelebung uvm.

Zur Vermeidung von Unfällen werden besondere Gefahrenquellen für Kinder und vorbeugende Maßnahmen aufgezeigt, damit Unfälle erst gar nicht passieren.

Die Teilnahmegebühr beträgt 22 Euro pro Person.

Anmeldung und Infos über die Geschäftsstelle des Förderzentrums (Tel. 06239-995 696, Di + Mi 14.30 – 16.30 Uhr) oder per Mail unter stiftung@bernd-jung-stiftung.de

 

Sponsor: