Förderzentrum für Jugend und Soziales

Grenzen

Mitmach-Olympiade

Erfolgreiche Kooperation zwischen Bernd-Jung-Stiftung und Integrativer Gemeindekindertagesstätte erreicht weiteren Höhepunkt

Mitmach-Olympiade für Kinder der Integrativen Gemeindekindertagesstätte am 01.06.2017 von 9 bis 14 Uhr auf den Plätzen der Bernd-Jung-Sportstätte.

  Durch Bewegung

– bauen Kinder ihre Persönlichkeit auf

– lernen Kinder sich und ihren Körper sowie die damit verbundenen Möglichkeiten und Grenzen kennen

 – erfahren Kinder ihre Umwelt

 – eignen sich Kinder vielfältiges Wissen an

 – haben Kinder Spaß.

Unter diesen Prämissen arbeiten die Bernd-Jung-Stiftung und die Integrative Gemeindekindertagesstätte seit vielen Jahren erfolgreich zusammen und geben Kindern die Möglichkeit, unter Anleitung ausgebildeter Trainer der Stiftung, wertvolle Erfahrungen im Bereich Bewegung zu sammeln.

Was liegt da näher als – anlässlich des Internationalen Tag des Kindes – gemeinsam eine Veranstaltung durchzuführen, an der die Kinder das tun dürfen, was sie am liebsten machen: Sich bewegen! So war schnell die Idee einer Mitmach-Olympiade geboren. An diesem Tag sollen bzw. dürfen die Kinder an verschiedenen Sportstationen ihren Bewegungsdrang ausleben und zeigen, was in ihnen steckt.

Dank Trainer Oliver Müller wird ein abwechslungsreicher Sportparcours auf die Kinder warten, wo auch der Spaß nicht zu kurz kommen wird.

Am Ende des Tages werden alle kleinen Sportler entsprechend geehrt.

 

Bernd-Jung-Stiftung jetzt Mitglied bei „Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V.“

Gemeinsam engagiert in derDie Tätigkeit der Bernd-Jung-Stiftung und ihr seit 2009 integriertes Förderzentrum für Jugend und Soziales genießen inzwischen weit über die Grenzen von Bobenheim-Roxheim hinaus Achtung und Anerkennung.

Das breit gefächerte Angebot und Engagement der Stiftung im sozialen und sportlichen Bereich führten jetzt dazu, dass die Bernd-Jung-Stiftung dem Verein „Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V.“ beigetreten ist. Auf diesem Weg bringt sie sich aktiv in das regionale Netzwerk und die Weiterentwicklung der Metropolregion Rhein-Neckar ein.

Die Mitgliedschaft im „Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V.“ bereichert und ergänzt die vielfältigen Möglichkeiten und Tätigkeitsschwerpunkte der Stiftung. Der Verein mit seinen derzeit 750 Mitgliedern versteht sich als Plattform für den strategischen Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Er initiiert und unterstützt Projekte insbesondere in den Bereichen Sport, Regionale Identität, Kultur und Bürgerschaftliches Engagement.

Die Metropolregion Rhein-Neckar ist Heimat vieler erfolgreicher Firmen, namhafter Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Kulturinstitutionen sowie lebenswerter Städte und Gemeinden.

Prominenter Schirmherr für Bernd-Jung-Stiftung

WappenDie Bernd-Jung-Stiftung hat für das im Jahr 2009 ins Leben gerufene Förderzentrum für Jugend und Soziales, das mittlerweile weit über die Grenzen der Gemeinde Bobenheim-Roxheim hinaus bekannt ist, einen prominenten Fürsprecher gefunden.

Roger Lewentz, Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur, übernimmt die Schirmherrschaft für das Förderzentrum mit den Schwerpunkten, Sport, Behindertensport und Gewaltprävention.
   
Das gab Bernd Jung, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Stiftung bekannt.

„Wir freuen uns“, so Vorstandsvorsitzender Bernd Jung, dass wir Innenminister Roger Lewentz nachhaltig als Paten für unser Förderzentrum für Jugend und Soziales gewinnen konnten“. Dies sei ein schönes Signal für die Bedeutung des Pilotprojektes in Rheinland-Pfalz.

Die Bernd-Jung-Stiftung mit ihrem integrierten Förderzentrum bietet mittlerweile ein sehr breites Leistungsspektrum an und kooperiert mit Organisationen, Verbänden, Vereinen, Schulen und Kita`s.

 

Am 15. Mai Gewaltprävention für Mädchen und Jungen

Prävention Gewalt 2Kinder lernen Gefahren erkennen und vermeiden

 Das Förderzentrum für Jugend und Soziales konnte mit dem Bundesverband „Selbstbewusst & Stark – Gewaltprävention“ einen weiteren Kooperationspartner gewinnen. In Zusammenarbeit mit der „Christel und Manfred Gräf Stiftung“ sowie mit der Gemeinde Bobenheim-Roxheim bietet das Förderzentrum am 15. Mai 2013 einen Selbstsicherheits- und Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Jungen von 6 bis 12 Jahren an.

Kinder sind das schwächste Glied in der menschlichen Gemeinschaft und deshalb immer wieder An- und Übergriffen von Gleichaltrigen, Mitschülern oder Fremden ausgesetzt.

Wie kann ich im Alltag meine eigenen Grenzen wahren und mich vor Übergriffen aller Art schützen? Wie verhalte ich mich, wenn mich ein Fremder anspricht? Was soll ich tun, wenn ich in der Schule gemobbt werde? Welche Signale sendet mein Körper aus und wie wehre ich mich richtig?

Vielen Kindern fehlt im entscheidenden Augenblick das richtige Selbstvertrauen.

Der Kurs bietet hierzu nachhaltige Lösungsmöglichkeiten in Form von Rollenspielen, Selbstbehauptungstechniken und kindgerechtem Kursmaterial.

Der Kurs beginnt um 17.00 Uhr und endet um 19.00 Uhr. Veranstaltungsort sind die Räumlichkeiten des Förderzentrums für Jugend und Soziales, Am Binnendamm 20, 67240 Bobenheim-Roxheim. Die Teilnehmergebühr beträgt 8,00 Euro inkl. Unterlagen und Teilnehmerurkunde.

Bei finanziellen Engpässen werden gegen entsprechenden Nachweis die Kosten für das jeweilige Kind von beiden Stiftungen übernommen.

Anmeldung und Infos: unter Leistungspektrum / Gewaltprävention,  über die Geschäftsstelle des Förderzentrums (Telefon: 06239 – 2451 Di – Do 15.30 Uhr – 17.30 Uhr) per E-Mail: gewaltpraevention@bernd-jung-stiftung.de  oder über die Christel und Manfred Gräf Stiftung (Telefon: 06239 – 8614)

Weitere Themenkurse für Kinder sind bereits jetzt mit dem Kooperationspartner Bundesverband „Selbstbewusst & Stark-Gewaltprävention“ geplant und werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Sponsor: