Förderzentrum für Jugend und Soziales

Partner

Fussballakademie Kaiserslautern von Axel Roos startet wieder ab 21. August in Bobenheim-Roxheim

Dominik Drobisch von der TSG Hoffenheim zum Auftakt als Gasttrainer dabei

Die Bernd-Jung-Stiftung bietet weiterhin in Kooperation mit der Fussballakademie Kaiserslautern (FAKL) nach den Sommerferien ab 21. August 2017 ein altersgerechtes Training für junge Fussballer-/innen aus der Metropolregion im Alter von 7 bis 13 Jahren an. Es findet jeweils montags für 7- bis 13 jährige von 16.00 bis 17.30 Uhr auf dem Sportgelände der Bernd-Jung-Sportstätten (Kunstrasenanlage), Am Binnendamm, 67240 Bobenheim-Roxheim statt.

Interessierte Kinder können an einem ersten Schnuppertraining teilnehmen.

Die Fussballakademie Kaiserslautern ist auch Partner der TSG Hoffenheim und veranstaltet unter Anleitung des ehemaligen Profis des 1. FC Kaiserslautern Axel Roos mit DFB Fussballlehrer-Lizenz erstmals  gemeinsam mit Dominik Drobisch, Leiter der achtzehn99 Akademie der TSG Hoffenheim das Training an diesem Tag.

Anmeldungen und Infos zum Schnuppertraining sind unter info@axelroos.com oder Tel.: 06301-3897313 möglich.

Weitere Infos unter: Leistungsspektrum / Fussballakademie.

 

Medaillen und Kinderaugen strahlen

Ereignisreicher Tag in Bobenheim-Roxheim: Integrative Gemeindekindertagesstätte mit großem Spaß bei Mitmach-Olympiade dabeiDie Frage, ob den Kindern die Mitmach-Olympiade Spaß gemacht hat, wurde mit einem kräftigen „Jaaaaaaa!” beantwort. Das freute auch die Organisatoren und Beteiligten. Foto: Steffen Heumann

VON STEFFEN HEUMANN Bewegung macht Spaß! Das stellten rund 90 Kinder der Integrativen Gemeindekindertagesstätte in Bobenheim-Roxheim am Donnerstag auf den Plätzen der Bernd-Jung-Sportstätten unter Beweis. Als Sieger durfte sich jeder unter den zwei- bis sechsjährigen Teilnehmern fühlen. Bei sommerlichen Temperaturen konnten die Kinder bei der Mitmach-Olympiade an verschiedenen Sportstationen ihren Bewegungsdrang ausleben. Medaillen wurden zum Abschluss als Erinnerung an einen ereignisreichen Tag überreicht und mit Stolz präsentiert.

Hochmotivierte Teilnehmer

„Bei der Premiere waren alle Kinder hochmotiviert”, freut sich Matthias Dewald, Leiter der Gemeindekindertagesstätte über ein kurzweiliges Vergnügen für alle Beteiligten. „Der sportliche Auftakt zum Jubiläum”, so Dewald mit dem Hinweis auf das 25-jährige Bestehen der KiTa. 8 Parcours-Stationen galt es zu absolvieren. Vom Spielen mit dem Ball bis zu Koordinationsübungen hatte Oliver Müller als Trainer für die Bernd-Jung-Stiftung ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet. Für kühle Getränke, vitaminreiche Kost und einen stärkenden Imbiss zum Abschluss zeichnete der Globus-Markt verantwortlich. „Ein tolle Aktion, die wir als Partner der Region gerade fördern”, erklärt Robin Honacker von der Globus Marketing-Abteilung.

Lob für Initiative und Engagement

Erster Beigeordneter Dr. Frank K. Peter lobte nicht nur die Initiative der Bernd-Jung-Stiftung und deren Netzwerkpartner, sondern den Ansatz, dass als ein wichtiger Bestandteil des pädagogischen Konzeptes Kinder durch Bewegung lernen. Bewegungsmangel und einseitiger körperlicher Belastung auch bei Kindern vorzubeugen, sei im Bereich der Prävention ein wichtiges Thema, erläuterte Frank Krämer, Bezirksleiter der IKK. Die Krankenkasse habe daher gerne die Medaillen als Belohnung spendiert.
                                                                                                                                            
Quelle (Bild und Text): Nibelungen Kurier Worms, 1. Juni 2017

 

Fussballakademie Kaiserslautern und Trainer der TSG Hoffenheim startet ab 13. März in Bobenheim-Roxheim

Die Bernd-Jung-Stiftung bietet in Kooperation mit der Fussballakademie Kaiserslautern (FAKL) nach der Winterpause  ab 13. März  2017 ein altersgerechtes Training für junge Fussballer-/innen aus der Metropolregion im Alter von 7 bis 13 Jahren an.

Erstes Training für neue Kids ist Schnuppertraining

Die FAKL, die gleichzeitig auch Partner der TSG Hoffenheim ist, veranstaltet unter Anleitung des ehemaligen Profis des 1. FC Kaiserslautern Axel Roos mit DFB Fussballlehrer-Lizenz und erstmalig mit Trainern der TSG Hoffenheim das Training jeweils montags für 7- bis Zehnjährige ab 15.30 bis 16.45 Uhr und für Elf- bis Dreizehnjährige von 16.45 bis 18.00 Uhr auf dem Sportgelände der Bernd-Jung-Sportstätten (Kunstrasenanlage), Am Binnendamm, 67240 Bobenheim-Roxheim.

Anmeldungen und Infos zum Schnuppertraining sind unter info@axelroos.com oder Tel.: 06301-3897313 möglich.

Weitere Infos unter Leistungsspektrum / Fussballakademie.

Förderzentrum kooperiert mit der DLRG Frankenthal

global KooperationDie Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Frankenthal und die Bernd-Jung-Stiftung gehen von nun an gemeinsame Wege. Als Kooperationspartner unterstützen die Rettungsschwimmer das von der Stiftung gegründete Förderzentrum für Jugend und Soziales. Als Rettungsorganisation mit sportlichem Hintergrund möchte die DLRG das bereits große Netzwerk der Stiftung ergänzen und diese in ihrer Arbeit unterstützen.

Für Kinder und Jugendliche bieten die beiden neuen Partner bereits am 24. August einen ersten gemeinsamen Vormittag an. Unter dem Motto “Sicher am See” können Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren von 9.00 bis 12.00 Uhr am Silbersee in Bobenheim-Roxheim die Arbeit eines Rettungsschwimmers kennenlernen. Zugleich sollen die Teilnehmer mehr über die Gefahren am und im Wasser erfahren und in Grundzügen lernen, wie sie im Notfall sich oder einem anderen helfen können – das alles nicht nur durch trockene Theorie, sondern auch praktisch im kühlen Nass.

Das Angebot ist kostenlos.

Weitere Informationen unter Leistungsspektrum / Rettungsschwimmen-Grundlagen  oder www.frankenthal.dlrg.de Eine Anmeldung ist aus organisatorisch​en Gründen bis spätestens 22. August per E-Mail an stiftung@bernd-​jung-stiftung.d​e erforderlich.

 

Weiterer Selbstsicherheitskurs stärkt Kinder

SelbstsicherheitskursZum zweiten Mal in kurzer Zeit organisierte das Förderzentrum für Jugend und Soziales einen Selbstsicherheitskurs für Kinder von 6 bis 14 Jahren. Der Andrang war auch diesmal wieder groß; 32 Kinder konnte Kursleiter Kelly Sach, Gewaltpräventionspädagoge vom Bundesverband Gewaltprävention „Selbstbewusst & Stark e.V.“,  in den Räumen des Förderzentrums begrüßen.

Warum man nie mit einem Fremden mitgehen sollte, war der erste Trainingspunkt, und die Kinder erhielten neben vielen Tipps auch Hinweise auf Hilfe von Erwachsenen oder Notinseln. Dass man ein besseres Selbstbewusstsein durch Körpersprache und die Kraft der Stimme erreichen kann, wurde bei den Stimm- und Stopp-Übungen gezeigt.

Mit dem zweiten Thema „Mobbing“ traf Kelly Sach den Nagel wieder auf den Kopf. Auf Nachfrage meldeten sich zwei Drittel der Teilnehmer, die schon mit Mobbing und seinen Auswirkungen Bekanntschaft gemacht hatten. Wie man sich als Mobbing-Opfer wehren kann, kam ebenfalls zur Sprache wie die Begründungen, warum man selber nicht zum Täter oder Mitläufer werden sollte. Auch als Zuschauer einer Mobbingsituation kann man, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen, noch einiges in die Wege leiten.

Nach einer kurzen Pause zeigte Kelly Sach aus seinem über 40-jährigen Repertoire als Kampfsport-Großmeister einfache, aber sehr schmerzhafte Abwehrtechniken, bei deren Ausführungen an einem Partner die Kinder sehr viel Spaß hatten. Mit Kursmaterial und einer Urkunde schlossen die Kinder den Kurs erfolgreich ab.

FutureSport neuer Kooperationspartner

KooperationDie Stiftung hat mit der Stuttgarter Firma FutureSport einen neuen Partner gefunden, der sie aktiv bei der Suche nach Sponsoren unterstützt. Hiermit soll das Förderzentrum für Jugend und Soziales nachhaltig ausgebaut werden und zur Deckung der Kosten aller Angebote beigetragen werden.

Die breitgestreute Förderung von Kindern und Jugendlichen in den Bereichen Sport, KiTa, Schule und Soziales soll durch diese Partnerschaft mit finanzieller Unterstützung von Unternehmen im regionalen Umkreis nachhaltig sichergestellt werden.
Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Bernd Jung hofft, dass dieses bundesweit bisher einmalige Projekt mit Hilfe von FutureSport auf eine breite Unterstützung stoßen wird.

 

Sponsor: