Förderzentrum für Jugend und Soziales

Personen

Fresh up mit und ohne Defibrillator

Das Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung bietet am 25. November 2017 mit seinen Kooperationspartnern, dem Arbeiter-Samariter-Bund Frankenthal  und  der VHS Bobenheim-Roxheim  in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr einen Erste-Hilfe-Kurs „Fresh up mit und ohne Defibrillator“ an. Die Veranstaltung findet in den Räumen der VHS, Realschule plus, Grünstadter Str. 6, 67240 Bobenheim-Roxheim,  statt.

Die Zahl der Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist sehr hoch und diese Erkrankungen sind häufigster Anlass für Notfalltransporte ins Krankenhaus. Viele dieser Notfälle erfolgen im häuslichen Umfeld unter Beobachtung von Angehörigen oder zufällig anwesenden Personen. Es besteht demnach eine gute Chance zur Lebensrettung, wenn Angehörige oder Beobachter unverzüglich Erste Hilfe leisten können.

Folgende Inhalte werden vermittelt:

–  Verhalten im Notfall

–  Stabile Seitenlage

–  Herz-Lungen-Wiederbelebung mit und ohne AED (Automatisierter externer Defibrillator)

Kosten pro Teilnehmer:17 Euro

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur über die VHS Bobenheim-Roxheim, Tel. 06239-939-0 oder 06239-939-1133 möglich.

Kinder stärken war das Motto

Kinder sind nachweislich das schwächste Glied in unserer Gemeinschaft und aus diesem Grund nahmen 29 Kinder von 6 bis 12 Jahren  auch diesmal wieder am Selbstsicherheitskurs im Förderzentrum für Jugend und Soziales am 25. Februar in Bobenheim-Roxheim teil, der zum ersten Mal auch über die Volkshochschule Bobenheim-Roxheim angeboten wurde.

Selbstsicherheitskurs Bobenheim-Roxheim + Bundesverband Gewaltprävention (2)

Der Vorsitzende des Bundesverbandes Gewaltprävention „Selbstbewusst und Stark“ e.V. Kelly Sach ließ es sich nicht nehmen, den Kurs selbst zu leiten. Neben dem Hauptthema Mobbing in der Schule, bei der auch die Kinder einiges aus ihrem Schulleben zu berichten hatten, ging es auch über den Ausdruck des eigenen Körpers. Dass man mit dem eigenen Körper eine gewisse Stärke nach außen demonstrieren konnte, war für viele Teilnehmer anfänglich gar nicht klar.

Mit Rollenspielen zum Thema Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen wurde über die Körpersprache und dem Einsatz der Stimme trainiert, aus der sogenannten Opferrolle heraus zu kommen. Dass man nicht mit Fremden mitgehen sollte, war einigen Kindern schon vorher klar. Dass jedoch auch bekannte Personen einem nicht immer das Beste wollten, wurde genauso angesprochen, wie Hilfsmittel und Personen, bei denen man Hilfe erhoffen konnte.

Zum Schluss wurden mit den Kindern noch einige einfache Selbstverteidigungstechniken geübt, was sichtlich großen Spaß brachte, da Kelly Sach auch anwesende Elternteile mit einbezog. Mit Lehrmaterial und einer Urkunde sowie dem Hinweis auf einen Aufbaukurs, der am Mittwoch, den 23.09.2015, ebenfalls im Förderzentrum stattfinden wird, wurden die Kinder dann wieder zu den wartenden Eltern entlassen.

 

Im Oktober weitere Aus-/Fortbildungen in Heidelberg

Ausbildung Gewaltpräventionstrainer Für den Stützpunkt Bobenheim-Roxheim der Ballschule Heidelberg finden am 18. und 25. Oktober 2014 in Heidelberg die nächsten Aus-/Fortbildungen für Ballschul-Übungsleiter statt.

Am Samstag, den 18.Oktober 2014 von 09:30 bis 15:00 Uhr finden die Fortbildungen „Ballschule Torschussspiele“ (Stufe 2) und „Ballschule Wurfspiele“ (Stufe 2) statt. Diese beiden Fortbildungen finden parallel statt, sodass Sie sich nur zu einem Themenbaustein angemeldet werden kann.

Am Samstag, den 25. Oktober 2014 von 09:30 bis 15:00 Uhr werden Übungsleiter ohne Übungsleiter-/Trainerschein (C-Lizenz) oder Ähnlichem in der „Grundlagenausbildung“ (Stufe 1A) zum Ballschulübungsleiter ausgebildet.

Außerdem findet am Samstag, den 25. Oktober 2014 von 09:30 bis 15:00 Uhr die Fortbildung „Ballschule Rückschlagspiele“ (Stufe 2) statt. Die beiden Fortbildungen finden parallel statt, sodass sich nur zu einem Themenbaustein angemeldet werden kann.

Eine erfolgreiche Teilnahme an der Ausbildung „Das ABC des Spielens“ ist Voraussetzung zur Teilnahme an den weiteren Fortbildungen der Ballschule Heidelberg e.V.

Bei allen Fortbildungen ist Sportkleidung Pflicht.

Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen kostet für Kooperationspartner 30 € für externe Teilnehmer 50 € pro Person.

Für alle Kooperationspartner des Stützpunktes Bobenheim-Roxheim der Ballschule Heidelberg, interessierte Personen und Trainer ist eine verbindliche Anmeldung über ballschule@bernd-jung-stiftung.de oder direkt über www.ballschule.de möglich.

Ballschule: Aus-/Fortbildungen in Heidelberg

3D Strahlen - FORTBILDUNGFür den Stützpunkt Bobenheim-Roxheim der Ballschule Heidelberg finden am 5. und 6. Juli 2014 in Heidelberg die nächsten Aus-/Fortbildungen für Ballschul-Übungsleiter statt.

Am Samstag,  5. Juli  2014, findet von 09.30 bis 15.00 Uhr eine Aus-/Fortbildung mit dem Thema “ABC des Spielens” (Stufe 1B) von Klaus Roth statt. Diese Veranstaltung ist notwendig, um eine optimale Umsetzung des Ballschul-Konzepts zu gewährleisten (Sportbekleidung ist Pflicht). Teilnahmeberechtigt sind alle Übungsleiter, die einen Trainer-/Übungsleiterschein, eine vergleichbare Ausbildung oder bereits die Grundlagenausbildung (1A) besucht haben. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung kostet 30 € pro Person.

Eine weitere Fortbildung über das  Thema „Miniballschule“, d. h. über die Ballschule mit Kindergartenkindern, findet am Sonntag,  6. Juli 2014, von 9.30 bis 15.00 Uhr statt. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung kostet 30 € pro Person.

Für alle Kooperationspartner des Stützpunktes Bobenheim-Roxheim der Ballschule Heidelberg, interessierte Personen und Trainer ist eine verbindliche Anmeldung über ballschule@bernd-jung-stiftung.de oder direkt über www.ballschule.de möglich.

Die Teilnahmegebühr für die kostenpflichtigen Veranstaltungen ist jeweils in bar am Veranstaltungstag mitzubringen. Sportbekleidung ist erforderlich.

 

Sponsor: