Förderzentrum für Jugend und Soziales

Wirkungsweise

Das Wirken des Förderzentrums beruht auf den folgenden vier Stützen: Sport, Schule, Beruf und soziales Lernen

Aufbau

1. Sportliche Betreuung und  Gesamtkoordination der G- und F- Junioren/-innen (Ballschule)

Bei Jungs und Mädchen im Alter von vier bis sieben Jahren wird ein unspezifisches Ballsporttraining (Ballschule) angewendet, um die Fähigkeiten und Talente herauszufiltern und daraufhin den Kindern entsprechende sportliche Empfehlungen zu geben.

2. Vereinsergänzendes Fördertraining mit Talent- und Sichtungstrainern der besonders talentierten F- und E-, Junioren/-innen

Mit einem gezielten Fördertraining haben die Nachwuchssportler die Möglichkeit, die typischen Bewegungsabläufe zu automatisieren.

3. Schulische Unterstützung / Soziales Begleiten / Betreutes Spielen

  • Nachhilfe bzw. Unterstützung bei den Hausaufgaben: In Absprache mit Eltern, Schule und Trainern findet eine individuelle Betreuung für Schüler aller Klassenstufen und Schularten statt.
  • Arbeiten in kleinen Gruppen (4-6 Schüler) oder auch Einzelunterricht.
  • Zusammenarbeit mit dem WBZ – Weiterbildungszentrum
  • Sprachkurse

4. In ihrer Freizeit sind Jugendliche heute vielfältigen Problemen ausgesetzt. Deshalb brauchen sie für die Freizeitgestaltung pädagogische und sportliche Angebote.

  • Gewaltprävention
  • Suchtprävention
  • Nachmittagsbetreuung von Kindern berufstätiger Eltern
  • Ernährungsschulung für Jugendliche und Eltern
  • Betreutes Spielen

5. Ein Netzwerk für Ausbildungsplätze und Praktika mit Werbepartnern und Sponsoren.

  • Bewerbungs – Coaching
  • Check der Bewerbungsunterlagen
  • Internet-Präsentation der Werbepartner und Sponsoren
  • Praktikumsbörse

 

Sponsor: