Förderzentrum für Jugend und Soziales

Stiftung

Ball- und Bewegungsschule startet wieder ab 6. Oktober 2020

Das Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung – auch Kooperationspartner der Ballschule Heidelberg – startet nach der „Coronapause“ am Dienstag, 6 Oktober 2020, wieder mit der Ball- und Bewegungsschule für Mädchen und Jungen im Alter von vier bis sechs Jahren unter der Leitung von ausgebildeten Ballschulübungsleiter/-innen.

Die Ball- und Bewegungsschule findet jeweils dienstags von 16.15 – 17.00 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Rheinschule, Rheinstraße 32, 67240 Bobenheim-Roxheim, statt. Aufgrund der Corona-Pandemie sind die geltenden Hygieneregeln verpflichtend einzuhalten. Die Eltern/Sorgeberechtigten werden entsprechend informiert.

Anmeldungen und Infos über ballschule@bernd-jung-stiftung.de oder über die Geschäftsstelle der Stiftung, Telefon (06239) 99 760 99

Weitere Infos: www.bernd-jung-stiftung.de unter Leistungsspektrum / Ballschule

 

Sparkasse Vorderpfalz unterstützt Bernd-Jung-Stiftung

Kinder- und Jugendarbeit der Bernd-Jung-Stiftung gerade auch nach der Corona Krise wichtig

Die Bernd-Jung-Stiftung freut sich über eine großzügige Spende der Sparkasse Vorderpfalz in Höhe von 2.500 Euro.

Mit diesem Betrag soll die, seit vielen Jahren operativ in der Kinder- und Jugendarbeit tätige, Stiftung in dieser schweren Zeit auch weiterhin Kinder und Jugendliche aus der gesamten Region mit ihrem breiten Leistungsspektrum erreichen und fördern.

 

Baldauf zu Gast bei der Bernd-Jung-Stiftung und der KiDZ-Jugendhilfe gGmbH

Beiratsmitglied Baldauf informierte sich über die Stiftungs- und Jugendhilfearbeit in Coronazeiten

v.l n.r: Harald Stark, Geschäftsführer der Bernd-Jung-Stiftung und der KiDZ-Jugendhilfe gGmbH mit Christian Baldauf

Der rheinland-pfälzische Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende der CDU Fraktion am Landtag in Mainz, Christian Baldauf besuchte heute die Bernd-Jung-Stiftung.

Als langjähriges Beiratsmitglied der Stiftung war es Christian Baldauf ein persönliches Anliegen, sich bei Geschäftsführer Harald Stark in der aktuellen Corona-Zeit über die operative Stiftungsarbeit zu informieren.

Da die Bernd-Jung-Stiftung als Gesellschafterin die Büroräume teilt mit der, von ihr gegründeten, KiDZ-Jugendhilfe, lag es nahe, den CDU-Politiker auch über die aktuelle Lage des Jugendhilfeträgers auf dem Laufenden zu halten.

 

Achtung: alle Kurse pausieren bis auf weiteres

Aufgrund der aktuellen Situation und den Empfehlungen der Landesregierung folgend, werden ab kommender Woche, d.h. ab dem 16. März, alle geplanten Kurse, auch die Ball- und Bewegungsschule bis auf weiteres NICHT stattfinden. Sollte sich die Situation ändern, werden wir hier und über die Medien neue Informationen bereitstellen.

Die Geschäftsstelle der Stiftung ist weiterhin zu den normalen Geschäftszeiten telefonisch erreichbar.

 

Klein, effizient, ambulant

Bobenheim-Roxheim: Die Bernd-Jung-Stiftung ist jetzt ein staatlich anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Genauer gesagt die Kidz-Jugendhilfe gGmbH, die im Sommer aus dem bisherigen Aufgabenfeld der Stiftung hervorgegangen ist. Im Auftrag der Jugendämter sind zehn fest angestellte Fachleute sozialpädagogisch tätig.
Integrationshilfe für beeinträchtige Kinder und Jugendliche ist eine der neuen Aufgaben der Bernd-Jung-Stiftung.Integrationshilfe für beeinträchtige Kinder und Jugendliche ist eine der neuen sozialpädagogischen Aufgaben der Bernd-Jung-Stiftung. Symbolfoto DPA

Von Waltraud Werdelis

Die Entwicklung der Stiftung, die der Bobenheim-Roxheimer Bernd Jung 1996 mit einem Startkapital von nur 300 D-Mark gründete, lässt einen staunen. Das Stiftungsvermögen ist heute laut Jung mehrere Hunderttausend Euro wert, und das 2009 ins Leben gerufene Förderzentrum Jugend und Soziales macht so viele Angebote, dass man sie kaum aufzählen kann. Beispielhaft seien hier genannt: Behindertensport, Ballschule, Babymassage, Praktikumsbörse, Gewaltprävention und ein Mehrgenerationentreff im Bobenheim-Roxheimer Caritas-Pflegeheim.

Die Liste der Kooperationspartner ist ebenfalls lang, neben Kindergärten, Schulen und Vereinen gehören unter anderem Volkshochschule, Verbraucherzentrale, Arbeiter-Samariter-Bund, IKK Südwest und die Fußballakademie Kaiserslautern zum Netzwerk des Förderzentrums.

Harald Stark hat anfangs ehrenamtlich die Geschäfte geführt und ist seit fünf Jahren hauptamtlich für die Bernd-Jung-Stiftung tätig. Er betont den ganzheitlichen Aspekt der Arbeit unter dem Dach des Bundesverbands Deutscher Stiftungen. Es gehe nicht mehr nur um Sport wie in den Anfängen des Förderzentrums vor zehn Jahren, sondern auch um Bildung, Gesundheit, Ernährung, Integration.

„Und wir helfen gern Vereinen, die in der Jugendarbeit ebenfalls ein ganzheitliches Konzept verfolgen“, sagt Stark und nennt als Beispiel die Jugendfeuerwehr in Bobenheim-Roxheim, die ihren Mitgliedern mehr bieten wolle als nur die Feuerwehrausbildung. Die Bernd-Jung-Stiftung kann solchen Vereinen Kooperationspartner vermitteln. „Unser Netzwerk erweitert sich ständig“, sagt Stark.

Ein Dauerbrenner sind die Präventions- und Selbstsicherheitskurse, für die Harald Stark und Bernd Jung den darauf spezialisierten Verein Sesista ins Boot geholt haben. „Da gibt es eine riesige Nachfrage“, berichtet Stark. Und zwar nicht nur von Eltern ängstlicher und unsicherer Kinder, sondern auch von Eltern, denen die Aggressivität ihres Sprösslings Sorgen bereitet. „Mit der Zeit“, sagt Bernd Jung, „haben wir bei vielen jungen Teilnehmern Defizite bemerkt, die wir in unseren Kursen gar nicht bewältigen können.“ So sei die Idee entstanden, sozialpädagogische Arbeit zu leisten. 2018 schon hatte das Jugendamt des Rhein-Pfalz-Kreises die Stiftung als Träger der Jugendhilfe anerkannt. 2019 folgte der Umzug ins Gewerbegebiet In den Fuchslöchern und die Gründung von Kidz als gemeinnützige GmbH, deren alleiniger Gesellschafter die Bernd-Jung-Stiftung ist und die inzwischen auch von der Stadt Frankenthal Jugendhilfefälle übertragen bekommt.

„Wir arbeiten nur ambulant und wollen klein und effizient bleiben“, sagt Harald Stark über das Konzept, das unter der Leitung der Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin Silke Trobisch umgesetzt wird und die Einbeziehung des gesamten Systems Familie vorsieht. So leistet Kidz gemäß dem Sozialgesetzbuch VIII Integrationshilfe, sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaft und soziale Gruppenarbeit.

Mit ihrer neuen Sparte hat die Stiftung von Bernd Jung, der am Freitag 80 Jahre alt geworden ist, eine noch größere Bedeutung bekommen. Und Geschäftsführer Harald Stark denkt bereits über das nächste Projekt für 2020 nach: einen Aktionsplan für die Darmgesundheit von Kindern und Jugendlichen. „Wo und mit welchem Partner wir das machen, ist allerdings noch offen.“

NOCH FRAGEN?

Weitere Informationen über die Bernd-Jung-Stiftung und die Kidz-Jugendhilfe gGmbH gibt es im Internet unter www.bernd-jung-Stiftung.de oder www.kidz-jugendhilfe.de oder unter Telefon 06239 9976099.

STIFTUNGSVORSTAND

Vorsitzender Bernd Jung, Stellvertreter Eckhard Geib und Julian Geib, Beiratsmitglieder Manfred Gräf, Michael Müller, Martin Haller, Christian Baldauf, Christian Reber, Melanie Scharnow, Norman-Alexander Leu.


Quelle:Die Rheinpfalz Frankenthaler Zeitung – Nr. 29, Dienstag, den 4. Februar 2020
Foto:werdelw

Ball- und Bewegungsschule startet wieder ab 4. Februar 2020

Das Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung – auch Kooperationspartner der Ballschule Heidelberg – startet nach der Winterpause am Dienstag, 04. Februar 2020, wieder mit der Ball- und Bewegungsschule für Mädchen und Jungen im Alter von vier bis sechs Jahren unter der Leitung von ausgebildeten Ballschulübungsleiter/-innen. Die Ball- und Bewegungsschule findet jeweils dienstags von 16.30 – 17.30 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Rheinschule, Rheinstraße 32, 67240 Bobenheim-Roxheim, statt.

Anmeldungen und Infos über ballschule@bernd-jung-stiftung.de oder über die Geschäftsstelle der Stiftung, Telefon (06239) 99 760 99

Weitere Infos unter Leistungsspektrum / Ballschule

Selbstbehauptungskurs am 31. Januar 2020 ist ausgebucht

Die Veranstaltung „Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Jungen von 6 bis 10 Jahren“ am 31. Januar 2020 ist bereits ausgebucht. Aufgrund der großen Nachfrage bietet das Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung mit seinem Kooperationspartner Selbstbewusst-Sicher-Stark (SeSiSta), diesen Kurs am 25. September 2020 von 15.00-18.15 Uhr in der Grundschule Rheinschule nochmals an.

Weitere Kurse mit freien Plätzen:
03. April 2020: Selbstbehauptungskurs für Mädchen von 11-15 Jahren,
15. Mai 2020: Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Jungen von 11-15 Jahren.

Anmeldungen und Infos sind über die Geschäftsstelle der Stiftung (Telefon: 06239 – 99 760 99) oder per E-Mail: gewaltpraevention@bernd-jung-stiftung.de möglich.

 

Selbstbehauptungskurs am 20. September 2019 ist ausgebucht

Die Veranstaltung „Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Jungen von 6 bis 10 Jahren“ am 20. September 2019 ist bereits ausgebucht. Aufgrund der großen Nachfrage bietet das Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung mit seinem Kooperationspartner Selbstbewusst-Sicher-Stark (SeSiSta), diesen Kurs am 31. Januar  2020 von 15.00 bis 18.15 Uhr in der Grundschule Rheinschule in Bobenheim-Roxheim nochmals an.

Anmeldungen und Infos sind über die Geschäftsstelle der Stiftung (Telefon: 06239 – 99 760 99) oder per E-Mail: gewaltpraevention@bernd-jung-stiftung.de möglich.

 

Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Jungen von 6 bis 10 Jahren

Gewalt und der Umgang mit Konflikten sind Themen, die in unserer Gesellschaft einen großen Stellenwert einnehmen.

Darum bietet das Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung aufgrund der großen Nachfrage  am 20. September 2019 mit seinem Kooperationspartner, Selbstbewusst-Sicher-Stark (SeSiSta) einen weiteren Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Jungen von 6 bis 10 Jahren an.

In dem Kurs lernen die Kinder alterstypische Gefahren zu erkennen, sie einzuschätzen und entsprechend zu handeln.

Es geht um Fragen wie z.B.:
            – Wie kann ich mit Angst und Aggression umgehen?
            – Was sind gute, was sind schlechte Geheimnisse?
            – Was ist ein Geschenk?
           – Was muss ich tun, wenn mich jemand auf dem Schulweg anspricht oder locken will?
           – Wo bekomme ich Hilfe?
           – Was kann ich bei Belästigung oder Erpressung in Schulhof oder Freizeit tun?
            – Wie kann ich mich wehren?
           – Was sind gefährliche Situationen, und wie kann ich sie bewältigen?
           – Auf was muss ich achten, wenn ich alleine zu Hause bin?

Kernansatz des Unterrichts ist das Erarbeiten einfacher und konkreter Handlungsmöglichkeiten sowie deren Umsetzung und Einübung in realitätsbezogenen Rollenspielen, sogenannten „Reality-Checks“.

In spielerischer Umsetzung erleben die Kinder, dass das Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung viel Spaß und Mut macht. Sie entdecken ungeahnte Fähigkeiten, gewinnen Selbstbewusstsein und Vertrauen in ihre eigenen Stärken!

Der Kurs beginnt um 15.00 Uhr und endet um 18.15 Uhr. Die Veranstaltung findet in der Rheinschule, Rheinstraße 32, in 67240 Bobenheim-Roxheim, statt.

Die Teilnehmergebühr beträgt 22,00 Euro.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur über die Geschäftsstelle der Stiftung (Telefon: 06239-99 760 99), oder per E-Mail: gewaltpraevention@bernd-jung-stiftung.de möglich.

Weitere Infos:  www.bernd-jung-stiftung.de unter Leistungsspektrum / Gewaltprävention

 

 

 

Jetzt wird’s bunt: Bernd-Jung-Stiftung ab sofort mit Sponsoring Kleinbus unterwegs

Die Bernd-Jung-Stiftung mit ihrem Förderzentrum für Jugend und Soziales engagiert sich seit Jahren für Kinder und Jugendliche in der Region. Nun freut sich die Stiftung über ein „Sponsoring-Mobil“, einen 9-Sitzer Kleinbus, mit dem die Transporte einfacher werden.

v.l.n.r. Bernd-Jung-Stiftung Geschäftsführer Harald Stark, Carolyn de Giorgi (Geschäftsführerin Benerius GmbH) und Vorstandsvorsitzender Bernd Jung mit dem neuen Bus der Stiftung

Der mit den Logos der Sponsoren beklebte Bus ist nicht zu übersehen und wird täglich im Einsatz sein, u.a. für die Ball- und Bewegungsschule der Stiftung in Bobenheim-Roxheim, Worms, Frankenthal und Ludwigshafen. 

Ermöglicht haben dies insgesamt 17 Sponsoren aus der Region. Die Sponsoren wurden von der Firma Benerius ins Boot geholt, um Werbung mit dem guten Zweck zu verbinden.

Am Freitag, den 23. August fand im Rahmen einer kleinen Feier im Beisein der Sponsoren die Übergabe des Busses statt. Bernd Jung dankte herzlich allen Sponsoren, die zur Realisierung des Fahrzeugs beigetragen haben. 

 

 

 

 

Sponsor: